DUISBURG.NACHHALTIG 2019 - DIE UMWELTWOCHEN

DUISBURG.NACHHALTIG - DIE UMWELTWOCHEN: "Klimaanpassung leicht gemacht - Bauwerksbegrünung" werden, am Mittwoch, dem 5. Juni 2019, starten und bis einschließlich Samstag, 22. Juni 2019, andauern.

Beschreibung

Plakat DUISBURG.NACHHALTIG 2019 - DIE UMWELTWOCHEN

THEMA

DUISBURG.NACHHALTIG 2019 - DIE UMWELTWOCHEN sollen das Thema „Klimaanpassung leicht gemacht - Bauwerksbegrünung“ als Schwerpunkt Thema behandeln. Die Fassade blüht, das Dach dient als Regenwasserspeicher und im Innenhofgarten trifft sich die Nachbarschaft. Wärmedämmung, Hitzeschild, Senkung des Energieverbrauchs, Schadstoffminimierung und Regenwasserspeicherung sind Vorteile der Dach- und Fassadenbegrünung.

Im Mittelpunkt des Programmangebots von DUISBURG.NACHHALTIG 2019 steht das Thema Klimawandel und wie man sich an ihn am einfachsten anpassen kann. Dabei soll über einfache Maßnahmen zur Bewältigung von Hitzewellen, Trockenheit und Extremniederschläge, wie z. B. Dach Begrünung, Fassaden Begrünung und Mehr Grün in der Stadt informiert werden. Das Programm hierzu wird Anfang Mai 2019 veröffentlicht.



EINLEITUNG

Dieser Sommer hat gezeigt, dass der Klimawandel spürbare Realität ist. Es ist daher an der Zeit, auf mehr und stärkere Witterungsextreme (Hitze, Trockenheit und Extremniederschläge) vorbereitet zu sein.

Die Stadt Duisburg hat in einer Klimaanalyse aus dem Jahre 2010, die immer noch aktuell ist, die Bereiche der „Hitzeinseln“ auf dem Stadtgebiet definiert (siehe oben: Karte Hitzeinseln). Diese Bereiche sind besonders vom Klimawandel betroffen. Als Maßnahme zur Klimaanpassung wird eine Dach- und Fassadenbegrünung in diesen Bereichen empfohlen. Aber auch an anderen Gebäuden ist es hilfreich, Dach und Fassade zu begrünen, um Hitzeauswirkungen zu reduzieren. 

So hat der Regionalverband Ruhr (RVR) gemeinsam mit der Emscher Genossenschaft ein Gründachkataster für das Ruhrgebiet erstellen lassen. Hier können die Einwohner*innen des Ruhrgebiets prüfen, wie hoch die Eignung ihres Gebäudes für ein begrüntes Dach ist.

Über eine Detailanalyse können darüber hinaus auch die eingesparten Abwassermengen, die CO2-Absorption und der adsorbierte Feinstaub pro Jahr geschätzt werden.

Vorreiter und präsentationswürdig in Duisburg sind: 

  • Einkaufszentrum „Forum“, Königstraße
  • Königsgalerie, am Sonnenwall
  • Zentrum für berufliche Bildung und Weiterbildung, Carstanjenstr. 
  • Sparkasse, Hauptgebäude Kuhlenwall
  • Fachhochschule für öffentliche Verwaltung, Albert-Hahn-Str.
  • Landesarchiv, Schifferstr.
  • Berufsgenossenschaftliche Unfallklinik, Großenbaumer Allee
  • Intercity Hotel am Hauptbahnhof. 

Würden alle geeigneten Dächer in der Region begrünt werden, könnten jährlich bis zu 25.000 Tonnen Kohlendioxid und Staub entsprechend der in dem Gründachkataster aufgestellten Modellrechnung gebunden werden.

Je nach Bepflanzung könnten bis zu 80 Prozent des Niederschlags zurückgehalten werden, dieses Wasser stünde dann zur Verdunstung und somit zur Kühlung aufgeheizter Städte zur Verfügung. 


Bild: Stadt Duisburg -begrünte Fassade - Duisburg

Aufruf zur Beteiligung am Programmentwicklung

Nun wird die Veranstaltungsreihe DUISBURG.NACHHALTIG 2019 geplant. Hierzu soll, wie in den vergangenen Jahren, ein buntes Programm angeboten werden, welches alle Einwohnerinnen und Einwohner anspricht. Dies ließe sich realisieren, wenn ALLE ENGAGIERTEN die Veranstaltung mit eigenen Programmangeboten und Aktionen bereichern würden. Eigentümer von Begrünte Dächer oder Fassaden sind aufgerufen deren Objekte zu präsentieren. Dachbegrünung Unternehmen können zur Tag der offenen Tür einladen und Interessierten Beratung anbieten.

 

REDAKTIONSSCHLUSS 

Ideen und Veranstaltungsvorschläge zum Detailkonzept von Duisburg.Nachhaltig 2019 können bis zum 07.04.2019 eingereicht werden. Alle können mitmachen: Kinder und Erwachsene, Stiftungen, Kirchen, Kindergärten, Schulen, Unternehmen, soziale Einrichtungen, Umwelt-­ und Naturschutzverbände, Bildungseinrichtungen, Theater und Sportvereine. Es bedarf nicht immer der großen Idee, sondern auf Kreativität und Tatkraft kommt es an. Zeigen wir, wie viel Freude die gemeinsame Gestaltung der Zukunft macht. Senden Sie uns bitte das ausgefüllte Formulare für Veranstaltungsvorschläge rechtzeitig zurück, damit wir Ihren Beitrag ins Programm aufnehmen können.


Postkarte DUISBURG.NACHHALTIG 2019 - DIE UMWELTWOCHEN

PROGRAMM


AUFTAKTVERANSTALTUNG

DUISBURG.NACHHALTIG 2019 – DIE UMWELTWOCHEN 

„KLIMAANPASSUNG LEICHT GEMACHT - BAUWERKSBEGRÜNUNG"

am 05. Juni 2019, 

in der Aula des Zentrums für Berufliche Bildung und Weiterbildung Duisburg, 

Carstanjenstraße 10, 47057 Duisburg-Neudorf  

Einlass: 16.45 Uhr

hiermit möchte ich Sie ganz herzlich zur Teilnahme an der Auftaktveranstaltung von „DUISBURG.NACHHALTIG 2019 – DIE UMWELTWOCHEN“ einladen.

Bei der Auftaktveranstaltung, am 05. Juni, wird das Thema „KLIMAANPASSUNG LEICHT GEMACHT – BAUWERKSBEGRÜNUNG“ ausführlich behandelt. Verbesserung des Mikro- und Stadtklimas durch Kühlung, Beschattung, Wasserrückhalt und Verdunstung. Bindung von Staub und Luftschadstoffen, Energieeinsparung, Wärmedämmung und Hitzeschild, Erhaltung der Artenvielfalt durch Schaffung zusätzlicher Grünflächen und die Erweiterung der Lebensräume für Pflanzen und Tiere, sind Vorteile, die die Bauwerksbegrünung bietet und die im Rahmen der Auftaktveranstaltung beleuchtet werden.

Die Veranstaltung ist charakterisiert durch eine Mischung aus Theorie und Praxis, Vorträgen, Besichtigung und Exponaten Ausstellung. Dabei wird Fachwissen vermittelt und auch offene Fragen, Bedenken und Probleme zur Dach- und Fassadenbegrünung beantwortet. Ich würde mich sehr freuen, Sie bei der Auftaktveranstaltung persönlich zu begrüßen und freue mich heute schon auf Ihre Teilnahme. Für weitere Informationen steht ihnen Herr Dr. Yousef, Tel. 0203 / 283 3357 zur Verfügung.


UMWELTMARKT "ÖKO-MARKT UND EINE WELT BAZAR"

In diesem Jahr laden der Umweltmarkt, "Öko-Markt und Eine Welt Bazar" ein, um unter anderem das Thema "Komaanpassung leicht gemacht - Bauwerksbegrünung" in vielen Facetten zu präsentieren. Der Umweltmarkt, "Öko-Markt und Eine Welt Bazar" finden am Samstag, dem 15. Juni 2019 statt. Anmeldeschluss zur Teilnahme am Umweltmarkt ist der 02. Mai 2019. Senden Sie uns bitte das ausgefüllte Anmeldeformular rechtzeitig zurück, damit wir einen Platz für Sie reservieren können!


Weitere Links und Downloads