Beigeordneter Paul Bischof

Der Beigeordnete Paul Bischof leitet das Dezernat für Sicherheit und Recht der Stadt Duisburg.

Zur Person

Paul Bischof wurde 1964 in Düsseldorf geboren. Er besuchte das Theodor-Heuss-Gymnasium in Ratingen und bestand dort 1983 sein Abitur.

Von 1983 bis 1984 absolvierte er seinen Grundwehrdienst in Wuppertal und begann dann sein Studium der Rechtwissenschaften in Köln und Bonn. Nach dem erstem juristischen Staatsexamen 1990  und anschließendem Referendariat in Düsseldorf legte er 1993 sein 2. juristisches Staatsexamen erfolgreich in Düsseldorf ab.

Seine erste berufliche Herausforderung fand Paul Bischof dann ab Mitte 1993 beim Landkreistag Nordrhein-Westfalen, dem kommunalen Spitzenverband der Kreise in NRW, wo er acht Jahre in unterschiedlichen Aufgabenbereichen die rechtlichen und politischen Interessen der Kreise gegenüber der Landesregierung und dem Landtag geltend vertrat.

Im Jahr 2001 wechselte er als Bau- und Ordnungsdezernent in die Kreisverwaltung Herford u.a. mit Verantwortung für den Hoch- und Tiefbau, Baugenehmigungsverfahren, Ausländerwesen und Straßenverkehrsamt. Im Jahr 2010 übernahm  er dann das Dezernat für Schule-, Jugend- und Soziales bei der Kreisverwaltung Herford unter Einschluss der Verantwortung für das gemeinsame Jobcenter Herford. 2017 wechselte er zurück ins Ordnungsdezernat mit einem zusätzlichen Verantwortungsbereich Organisation und Informationstechnik.

Paul Bischof ist seit Juli 2018 Dezernent für Sicherheit und Recht bei der Stadt Duisburg.

Er ist verheiratet und hat drei erwachsene Töchter und zwei Enkel.

Kontakt

Herr Paul Bischof
Dezernent

Angegliederte Institutionen

Dezernat für Sicherheit und Recht