Fachangestellte*r für Bäderbetriebe

Als Fachangestellte*r für Bäderbetriebe betreust und berätst du Badegäste und bietest Sport- und Spielarrangements an. Du sicherst außerdem die Betriebsabläufe der badetechnischen Anlagen.

Dein Arbeitsgebiet umfasst hauptsächlich die Organisation und Beaufsichtigung des Badebetriebes und die Pflege und Wartung der Bäder- und freizeittechnischen Einrichtungen. Du führst Verwaltungsaufgaben im Badebetrieb aus und wirkst bei der Öffentlichkeitsarbeit mit.

Als Fachangestellte*r für Bäderbetriebe erteilst du einerseits theoretischen und praktischen Schwimmunterricht. Hierbei beaufsichtigst du die Badegäste, erkennst Notfälle, rettest Menschen aus dem Wasser oder leitest Wasserrettungsmaßnahmen ein und sicherst Lebensfunktionen verunglückter Personen, z. B. durch Wiederbelebung und führst Maßnahmen zur Ersten Hilfe durch. Andererseits sicherst du auch die Betriebsabläufe der badetechnischen Anlagen und steuerst die Prozessabläufe zur Wasseraufbereitung. Du wendest bei Betriebsstörungen Notfallpläne an und leitest Maßnahmen zur Störungsbeseitigung ein.

Voraussetzungen

Schulabschluss:

  • Hauptschulabschluss,
  • Fachoberschulreife,
  • Fachhochschulreife und Abitur

weitere Bedingungen:

  • keine wesentlichen unentschuldigten Fehlzeiten

Beginn & Dauer

Die Ausbildung beginnt am 01. September 2020 und dauert 3 Jahre.

Bewerbungsschluss

31.01.2020

Finanzielles

1. Ausbildungsjahr: 1.018,26 Euro (brutto)      

2. Ausbildungsjahr: 1.068,20 Euro (brutto)    

3. Ausbildungsjahr: 1.114,02 Euro (brutto)

Zusätzliche Leistungen:

  • Jahressonderzahlung (sogenanntes Weihnachtsgeld)
  • Du hast einen monatlichen Anspruch auf Vermögenswirksame Leistungen i. H. v. 13,29 €, die du in verschiedenen Anlageformen sparen kannst
  • Du erhältst einen Lernmittelzuschuss i. H. v. 50 € für jedes Ausbildungsjahr
  • Du erhältst einmalig eine Abschlussprämie von 400 € beim Bestehen der Prüfung im ersten Anlauf
  • Du kannst eine vergünstigte Monatsfahrkarte (Jobticket) für umweltfreundliche Fahrten mit den öffentlichen Verkehrsmittel erwerben

Theorie & Praxis

Theorie

Der Berufsschulunterricht findet ein bis zweimal die Woche im Franz-Haniel-Berufskolleg in Düsseldorf statt.

Praxis

Die Ausbildung wird bei DuisburgSport durchgeführt. DuisburgSport ist eine eigenbetriebsähnliche Einrichtung der Stadt Duisburg und betreibt und unterhält neben anderen Sportstätten vier Hallen- und Freizeitbäder sowie ein Allwetterbad mit "Cabriodach" und einem Freibad mit Wellenrutsche.

Die Ausbildung erfolgt an den Lernorten Betrieb und Berufsschule. Überwiegend werden die praktischen Kenntnisse im Allwetterbad Walsum vermittelt. Einen umfassenden Eindruck erhälst du bei Einsätzen in allen Bädern von DuisburgSport.

Bewerbung

Hier geht's zu deiner Online-Bewerbung

Kontakt

Fachliche Fragen

DuisburgSport

Herr Markus Dreher, Telefon 0203 283 58172, E-Mail: m.dreherduisburgsportde

Fragen zur Bewerbung

Frau Danielle Kerkewitz
Sachbearbeiterin (Ausbilderin)